Die App Instagram auf dem Smartphone

Instagram: Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Dieser Artikel ist in folgenden Sprachen verfügbar: enEnglish

Die Social-Media-Welt dreht sich schnell, so auch Instagram. Während man früher nur private Schnappschüsse auf Instagram veröffentlichen konnte, ist der Funktionsumfang heute um einiges grösser. Neben neuen Formaten wie IGTV hat die App auch die Interaktionsmöglichkeiten erweitert. Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir Ihnen die wichtigsten Instagram-Funktionen im Detail vor.

Fotos und Videos posten

Bekannt geworden ist Instagram durch das Teilen und Posten von Bildern. Da Video-Inhalte immer beliebter werden, lassen sich auch diese in der App teilen. Voraussetzung dafür ist ein eigenes Profil. Möchten Sie ein Bild oder Video posten, gelingt Ihnen das ganz einfach, indem Sie am unteren Rand der App auf das Plus-Symbol in der Mitte tippen. Hier haben Sie die Möglichkeit Bilder und Videos direkt aus der Smartphone Galerie hochzuladen oder selbst über die App aufzunehmen.

Möchte man mehr als ein Bild oder Bilder und Videos zusammen veröffentlichen, lassen sich Bilder und Videos auch zu einer Galerie zusammenfassen. Der Betrachter kann dann einfach mit einem Fingerwisch durch die Bilder schauen.

Gut zu wissen:

  • Beliebte Formate für einzelne Bilder: 2:3, 1:1 oder 4:5
  • Videolänge: mindestens 3 Sekunden, maximal 60 Sekunden

Bevor Sie ein Bild oder ein Video veröffentlichen, stehen Ihnen noch zahlreiche Möglichkeiten zur Bild- und Videobearbeitung zur Verfügung. Neben den klassischen Instagram Filtern lassen sich Ihre Aufnahmen auch in der Helligkeit, Wärme, Schärfe oder Sättigung anpassen.

Bilder aus der Smartphone Galerie hochladen und mit Filtern bearbeiten

Die Social-Media-Welt dreht sich schnell, so auch Instagram. Während man früher nur private Schnappschüsse auf Instagram veröffentlichen konnte, ist der Funktionsumfang heute um einiges grösser. Neben neuen Formaten wie IGTV hat die App auch die Interaktionsmöglichkeiten erweitert. Damit Sie den Überblick behalten, stellen wir Ihnen die wichtigsten Instagram-Funktionen im Detail vor.

Fotos und Videos posten

Bekannt geworden ist Instagram durch das Teilen und Posten von Bildern. Da Video-Inhalte immer beliebter werden, lassen sich auch diese in der App teilen. Voraussetzung dafür ist ein eigenes Profil. Möchten Sie ein Bild oder Video posten, gelingt Ihnen das ganz einfach, indem Sie am unteren Rand der App auf das Plus-Symbol in der Mitte tippen. Hier haben Sie die Möglichkeit Bilder und Videos direkt aus der Smartphone Galerie hochzuladen oder selbst über die App aufzunehmen.

Möchte man mehr als ein Bild oder Bilder und Videos zusammen veröffentlichen, lassen sich Bilder und Videos auch zu einer Galerie zusammenfassen. Der Betrachter kann dann einfach mit einem Fingerwisch durch die Bilder schauen.

Gut zu wissen:

  • Beliebte Formate für einzelne Bilder: 2:3, 1:1 oder 4:5
  • Videolänge: mindestens 3 Sekunden, maximal 60 Sekunden

Bevor Sie ein Bild oder ein Video veröffentlichen, stehen Ihnen noch zahlreiche Möglichkeiten zur Bild- und Videobearbeitung zur Verfügung. Neben den klassischen Instagram Filtern lassen sich Ihre Aufnahmen auch in der Helligkeit, Wärme, Schärfe oder Sättigung anpassen.

Instagram: Bildunterschrift und Tags für Orte und andere Accounts hinzufügen

Instagram Stories veröffentlichen

Gerade in den letzten drei Jahren hat sich der Funktionsumfang der App stark erweitert. Dazu zählt auch die Funktion “Instagram Stories”. Diese ist bei den Nutzern mittlerweile sogar so beliebt, dass sie zu einem unverzichtbaren Teil der App wurde.

Ähnlich wie bei einem normalen Beitrag lassen sich auch über die Story-Funktion Bilder und Videos teilen. Einziger Unterschied ist, dass die Beiträge maximal 24 Stunden online einsehbar sind. Das ermöglicht es, den Betrachter quasi live mitzunehmen – sei es bei einer Reise, einem Event oder im Alltag. Vor allem für Blogger oder Influencer ist dies eine gute Möglichkeit, den Followern für eine noch höhere Reichweite und Interkation, Einblicke in seine Arbeit zu gewähren.

Gut zu wissen:

  • Videolänge: maximal 15 Sekunden
  • Story wird nach 24 Stunden automatisch wieder gelöscht

Laden Sie eine Instagram Story auf der Plattform hoch, so erscheint diese über dem Newsfeed Ihrer Follower direkt auf der Startseite. Um die Reichweite einer Story zu erhöhen, den Zuschauer aktiv mit einzubeziehen und sie unterhaltsamer zu gestalten, stehen Ihnen verschiedene Funktionen zur Verfügung. So lässt sich ein Standort oder Hashtag in die Story integrieren, um die Reichweite der Story zu erhöhen. Suchen User nach einem Hashtag oder bestimmten Standort, erscheint Ihre Story dann automatisch in der Suche. Möchten Sie hingegen Ihre Follower aktiv einbeziehen, bietet Instagram speziell dafür auch Umfrage oder Quiz-Sticker an. Durch diese Sticker ist es dem Betrachter möglich, gleich interaktiv in der Story zu antworten. Darüber hinaus stehen Ihnen auch verschieden Filter, Emojis und GIF’s für noch mehr Abwechslung und zur kreativen Bearbeitung Ihrer Stories zur Verfügung.

Bearbeitungsmöglichkeiten für Instagram Stories

Möchten Sie, dass eine Story auch länger als 24 Stunden für Ihre Follower einsehbar ist, dann können Sie auf Ihrem Profil sogenannte “Highlights” anlegen und thematisch passende Stories zu einem Highlight zusammenfassen. Dadurch könne Ihre Follower, die jeweiligen Beiträge der Story immer wieder betrachten.

Instagram Live Videos

Eine sehr beliebte Funktion, um seine Follower noch näher mitzunehmen, ist die Live-Funktion innerhalb der Instagram Stories. In diesem Modus ist man nicht auf die 15 Sekunden beschränkt und kann bis zu einer Stunde live senden. Das ermöglicht die direkte Kommunikation mit dem Betrachter. Dieses Format bietet sich beispielsweise für Fragerunden oder eine Berichterstattung an. Ebenso wie bei der Story wird auch eine Live-Übertragung nach 24 Stunden wieder automatisch gelöscht. Damit ist dies der direkteste Kanal, mit seinen Followern und Betrachtern in Interaktion zu treten.

IGTV: Instagram TV

Die jüngste Funktion im Instagram-Universum ist das IGTV-Format. Mit dieser Funktion rückt die Plattform das Thema Video noch näher in den Fokus. Denn ähnlich wie auf YouTube lassen sich auch hier vorproduzierte Videos hochladen und mit den Followern und Usern der App teilen.

Anders als bei einem Video über den normalen News-Feed, können hier Videos im Hochformat und mit einer Länge bis zu 10 Minuten geteilt werden. Das Hochladen von Videos ist dabei sehr intuitiv und einfach gehandhabt. Neben einem Titel lässt sich auch ein Beschreibungstext mit anklickbaren Links einfügen sowie ein Startbild festlegen.

Möchten Sie hingegen selbst IGTV Videos ansehen, gelingt Ihnen das über den Entdecker-Tab (Lupen-Symbol). Direkt unter dem Suchfeld befindet sich ein IGTV Tab. Klicken Sie auf diesen, gelangen Sie zur Video-Übersicht mit Suchfeld und vorgeschlagenen Videos.

IGTV im Überblick

Interaktionsmöglichkeiten auf Instagram

Als die wohl beliebteste Social-Media-Plattform bietet Instagram neben dem Hochladen von Inhalten auch eine Reihe von Möglichkeiten, um mit anderen Beiträgen zu interagieren. Zu den Grundfunktionen der Interaktion zählen dabei das Liken, Kommentieren und Teilen von Beiträgen – sei es ein Bild im Newsfeed, eine IGTV Video oder eine Story. Ein Like ist dabei die wohl beliebteste und einfachste Möglichkeit zum Ausdruck zu bringen, ob ein Beitrag gefällt. Möchte man hingegen in die direkte Kommunikation treten, kann man dies über das Kommentarfeld eines Beitrages oder über eine Direktnachricht an den Account. Auch das plattformenübergreifende Teilen von Beiträgen ist möglich.

Neu ist das Speichern von Bildern und Videos aus dem Newsfeed. Ähnlich wie bei Pinterest lassen sich hier bestimmte Postings, die einem gefallen, speichern. Möchten Sie einen Beitrag speichern, damit Sie beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt ohne langes Suchen darauf zugreifen können, gelingt ihnen das, indem Sie ganz rechts unter einem Beitrag auf das “Wimpel-Symbol” klicken. Um auf die gespeicherten Beiträge zuzugreifen, klicken Sie sich zunächst auf Ihr eigenes Profil. Mit einem Klick auf die 3 Streifen oben rechts finden Sie unter “Gespeichert” Ihre Beiträge. Dort haben Sie auch die Möglichkeit “Sammlungen” anzulegen. So können Sie sich beispielsweise eine Sammlung mit Inspirationen für Ihre nächste Reise anlegen oder eine Sammlung für Rezepte, die Sie ausprobieren möchten.

Beiträge auf Instagram speichern und in Sammlungen sortieren

Fazit

Instagram hat sich in den letzten Jahren drei Jahren stark weiterentwickelt. Neben dem Hochladen von Bildern, rückt die App Video-Inhalte immer mehr in den Fokus. So lassen sich Videos nicht nur im normalen Newsfeed, sondern auch über Stories, Liveübertragungen und seit neustem auch über IGTV teilen. Neben dem grösseren Funktionsumfang gibt es auch immer mehr Möglichkeiten, mit Beiträgen zu interagieren. So lassen sich Beiträge nicht nur liken, kommentieren und teilen, sondern auch speichern, um sie zu einem späteren Zeitpunkt schneller wiederzufinden.

Es bleibt also spannend, mit welchen neuen Funktionen und Formaten uns die App in Zukunft überraschen wird.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .