Vergleich Nachbearbeitung und Original

Selektive Farbänderung mit Photoshop

Das Zusammenspiel mehrerer Farben in einer Aufnahme ist für die Bildwirkung sehr wichtig. So kann ein Element, dessen Farbe nicht mit der Umgebung harmoniert, schnell zum Störfaktor im Bild werden. Zudem kann die Farbe des Hauptmotivs ausschlaggebend für die gesamte Bildwirkung sein. Mit der Hilfe von Photoshop können Sie die Farbe eines ausgewählten Bereichs in nur wenigen Schritten ändern und so den Ausdruck des Fotos verbessern oder seine Wirkung verändern. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Bereich auswählen

Wurde das Bild in Photoshop geöffnet, kann es sofort mit der Auswahl des zu ändernden Bildbereiches losgehen. Begonnen wird hier mit dem Schnellauswahl-Werkzeug. Fahren Sie nach der Aktivierung des Werkzeuges mit gedrückter linker Maustaste über den Bereich, dessen Farbe sich später ändern soll. In diesem Beispiel sind das alle grünen Bereiche Oldtimers auf dem Foto.

Schnellauswahl-Werkzeug in Photoshop

Für eine Änderung der Farbe sollten die grünen Bereiche des Autos so genau wie möglich ausgewählt werden. Die blosse Verwendung des Schnellauswahl-Werkzeuges reicht dabei in den meisten Fällen nicht aus. Für die exakte Auswahl gehen Sie in den Modus «Auswählen und maskieren».

Modus «Auswählen und maskieren» in Photoshop

In diesem Modus werden alle Bereiche, die Sie nicht ausgewählt haben, in Rot angezeigt. Für die weitere Bearbeitung Ihrer Auswahl stehen auch hier das Schnellauswahl-, Kante-verbessern-Pinsel-, Pinsel- und Lasso-Werkzeug zur Verfügung. Mit der Wahl des Plus oder Minus in der oberen waagerechten Leiste entscheiden Sie, ob Sie zu Ihrer Auswahl Bereiche hinzufügen oder entfernen möchten. Beginnen Sie hier mit dem Pinsel-Werkzeug. Malen Sie alle noch nicht ausgewählten Flächen, die eingefärbt werden sollen mit dem Plus aus und entfernen Sie alle Bereiche, die nicht eingefärbt werden sollen mit dem Minus.

Screenshot Photoshop – Kanten-verbessern-Pinsel-Werkzeug

Anschliessend fahren Sie mit dem Kante-verbessern-Pinsel-Werkzeug über alle Übergänge, um Ihre Auswahl nochmals zu optimieren. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, beenden Sie den «Auswählen und maskieren» Modus, indem Sie unten rechts auf «Ok» klicken.

Sie gelangen nun zurück in den normalen Bearbeitungsbereich.

Ändern der Farbe

Um die Farbe des ausgewählten Bereichs zu ändern, wird eine Einstellungsebene benötigt. Diese finden Sie unter dem schwarz-weiss geteilten Kreis im Ebenenbedienfeld. Klicken Sie auf das Symbol und wählen Sie «Farbton, Sättigung» aus.

Erstellen einer Einstellungsmaske in Photoshop

Über der Hintergrundebene erscheint nun eine Einstellungsebene mit einer Ebenenmaske. Die Maske wird als schwarzes Rechteck dargestellt, indem nur die ausgewählten Bereiche in Weiss angezeigt werden.

Änderung der Farbe in Photoshop

Über dem Ebenenbedienfeld erscheinen verschiedene Regler. Die Ausgangsposition dieser Regler liegt immer bei null. Um die Farbe des ausgewählten Bereiches zu ändern, schieben Sie den Regler «Farbton» nach rechts oder links bis Ihnen ein Farbton zusagt.

Nach der Änderung der Farbe sieht man häufig Stellen, die bei der Auswahl übersehen oder zu viel ausgewählt wurden. In diesem Beispiel wurde nicht bedacht, dass sich in den Chrom-Teilen des Autos die Farbe des Oldtimers spiegelt. Da dieser Bereich nicht mit in die Auswahl aufgenommen wurde, wird die Spiegelung in der Ausgangsfarbe wiedergegeben.

Nachbesserung der Auswahl in Photoshop

Damit der Effekt der selektiven Farbänderung so realistisch wie möglich wirkt, sollten die Spiegelungen ebenfalls an den Farbton angepasst werden. Wählen Sie einfach das Pinsel-Werkzeug und die Farbe Weiss. Fahren Sie über die Flächen, die Sie nachträglich Ihrer Auswahl hinzufügen möchten. Achten Sie darauf, dass Sie die Ebenenmaske der Einstellungsebene ausgewählt haben, um die Auswahl der Maske zu verändern.

Wurden Flächen eingefärbt, die die Originalfarbe behalten sollen, wählen Sie die Farbe Schwarz und das Pinsel-Werkzeug, um die Auswahl an dieser Stelle zu entfernen.

Sind Sie mit allen Korrekturen fertig und mit dem Ergebnis zufrieden, können Sie das Bild speichern. Nach dem Speichern des Bildes können Sie die Regler der Einstellungsebene erneut verändern und dem Element in Ihrer Aufnahme eine neue Farbe verleihen.

Die Aufnahme eines Oldtimers in vier unterschiedlichen Farben

Der grüne Oldtimer ist das Originalbild

Fazit

Die selektive Farbänderung ist ein Nachbearbeitungsvorgang in Photoshop, mit dem die Erscheinung und Wirkung eines Elements in einem Bild grundlegend verändert werden kann. So kann durch die Änderung einer Farbe im Bild eine ganz neue Bildwirkung entstehen. Die Bearbeitung erfordert ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl, aber das Ergebnis lohnt sich.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.