Bildbearbeitung mit der VSCO App auf dem Smartphone

Bildbearbeitung mit der VSCO App

Die Bildbearbeitung per App mit dem Smartphone wird immer beliebter. Was nicht zuletzt daran liegt, dass die Apps und Möglichkeiten auch immer besser werden. Eine dieser beliebten Apps ist « VSCO ». Besonders gut eignet sich diese App zur schnellen, aber hochwertigen und modernen Bildbearbeitung. Denn neben einer Reihe von Werkzeugen ist die App vor allem für seine zahlreichen Filter bekannt. Diese sind insbesondere bei Instagram-Nutzern und Hobbyfotografen sehr beliebt, um den eigenen Bildern einen einheitlichen und modernen Look zu verleihen. Aber auch die Community-Funktion nutzen viele User, um sich mit anderen kreativen Nutzern auszutauschen und Trends in der Bildbearbeitung zu entdecken.

Hier können Sie sich die kostenlose App für Apple- und Android-Geräte herunterladen. Besonders angenehm ist, dass die App in der Gratisversion auch ohne Werbeeinblendungen auskommt.

Welche Möglichkeiten die App zur Bildbearbeitung im Detail liefert, welche geheimen Funktionen es gibt, was es mit der Community-Funktion auf sich hat und welche Vorteile „VSCO X“ liefert, beleuchten wir nachfolgend.

Möglichkeiten der VSCO App zur Bildbearbeitung

Um Bilder mit der App zu bearbeiten, kann man diese mit seinem Smartphone direkt über die App aufnehmen oder Aufnahmen vom Speicher hochladen. Zur Bildbearbeitung stehen dem Nutzer dann eine Vielzahl an Filtern zur Verfügung sowie eine Reihe an Werkzeugen.

Das Hauptfeature der App und der Grund, warum die App bei vielen Fotografie-Begeisterten so beliebt ist, sind die zahlreichen Filter. In der kostenlosen Variante bietet die App einen Grundstock an interessanten Filtern, mit denen Sie Ihre Aufnahmen aufpeppen können. Wem das nicht genügt, kann weitere Filtersammlungen direkt durch In-App-Käufe kaufen. Die Preisspanne liegt hier zwischen 0,50 CHF bis 8 CHF.

VSCO-Filter werden mit Buchstaben und Zahlen betitelt und zielen auf verschiedene fotografische Begebenheiten ab. So ist die Filterreihe U1 bis U6 beispielsweise speziell für verschiedene Lichtverhältnisse entwickelt wurden, mit denen sich urbane Aufnahmen verbessern lassen. Dem gegenüber gibt es die Filterreihe G4 bis G9, die für Portraitaufnahmen konzipiert wurde.

Hat man sich für ein Bild entschieden, dass man bearbeiten möchte, lassen sich die VSCO-Filter einfach mit einem Fingertipp anwenden. Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, hat man die Möglichkeit, die bearbeitete Aufnahme direkt in der App abzuspeichern. Auf Wunsch lässt sich die Aufnahme aber auch auf einem zentralen Ordner auf dem Smartphone speichern oder man teilt sein Werk per Fingertipp auf Instagram, Facebook und Co. sowie im VSCO-Netzwerk.

Screenshot VSCO App: Überblick Filter zur Bildbearbeitung

Überblick: Filter zur Bildbearbeitung in der VSCO App und der Filter-Shop

Neben der Vielzahl an modernen Filtern bietet die App aber auch eine Reihe an Standardwerkzeugen zur klassischen Bildbearbeitung. Neben den normalen Tools zur Helligkeitsanpassung oder Begradigung, verfügt die VSCO App auch über Tools, um Bilder schärfer zu zeichnen, den Hautton anzupassen oder, um mit der Lichtfarbe zu spielen. Alle Werkzeuge lassen sich dabei in ihrer Intensität anpassen.

Verfügbare Werkzeuge in der VSCO App:

  • Belichtung
  • Kontrast
  • Begradigen (Drehen)
  • Horizontale Perspektive
  • Vertikale Perspektive
  • Zuschneiden
  • Schärfen
  • Sättigung
  • Lichtfarbe
  • Schatten
  • Temperatur
  • Farbe
  • Hautfarbe
  • Vignette
  • Körnung
  • Verblassen
  • Schattenfarbe
  • Lichtfarbe
Screenshot VSCO App: Überblick Werkzeuge zur Bildbearbeitung

Überblick: Verfügbare Werkzeuge in der VSCO App zur Bildbearbeitung

Tipps zur Bildbearbeitung

Wie bei jeder anderen App zur Bildbearbeitung verfügt auch die VSCO App über ein paar „geheime“ Funktionen, die die Bildbearbeitung vereinfachen und mit denen man Zeit sparen kann. Zwei dieser Funktionen stellen wir Ihnen einmal näher vor.

Intensität der Filter anpassen

Jeder Filter lässt sich in seiner Intensität anpassen. Diese Funktion ist ein wenig versteckt und nicht gleich auf dem ersten Blick sichtbar. Um die Intensität anzupassen, genügt ein erneuter Fingertipp auf den ausgewählten Filter. Jeder Filter lässt sich auf diese Weise anpassen. Die Intensitätsstufen reichen dabei von 0 bis 12, wobei 12 die höchste Intensität eines Filters ist. Das Anpassen eines Filters ist vor allem dann wichtig, wenn es während eines Shootings beispielsweise zu Lichtschwankungen kam. Mit dem anpassbaren Filter können Sie nun jedes Foto individuell bearbeiten, um einen einheitlichen Look zu schaffen.

Screenshot VSCO App: Bildreihe Intensität des Filters: 2, 6, 12

Bearbeitungen kopieren

Mit der Funktion „Bearbeitungen kopieren“ lässt sich viel Zeit sparen, insbesondere, wenn man mehr als eine Handvoll Bilder auf die gleiche Art und Weise bearbeiten möchte. Denn dank dieser Funktion lassen sich die Bearbeitungsschritte von einem Bild mit zwei Fingertipps auf ein anderes Bild übertragen. Dazu tippen Sie in Ihrer Übersicht einfach auf ein Bild, welches Sie schon bearbeitet haben und tippen unten rechts auf die drei Punkte „…“. Dort haben Sie die Möglichkeit die Bearbeitungen zu kopieren. Möchten Sie die Bearbeitungen auf ein anderes Bild übertragen, tippen Sie zunächst auf dieses Bild oder die gewünschten Bilder, um dann wiederum auf die drei Punkte am unteren rechten Rand zu tippen. Dort können Sie nun die „Bearbeitungen einfügen“.

Screenshot VSCO App: So lassen sich Bearbeitungen kopieren

Community-Funktion von VSCO

Neben der klassischen Bildbearbeitung verfügt die App auch über eine Community-Funktion. Ähnlich wie auf Instagram kann man Personen folgen und mit deren Bilder interagieren. Als Teil des VSCO-Netzwerks können Sie aber auch Ihre eigenen Werke mit der Welt teilen. Dazu registriert man sich vorher mit ein paar Klicks im Netzwerk, legt einen Benutzernamen sowie ein Profilbild fest und schon kann man einzelne Bilder aber auch ganze Sammlungen anlegen und sich mit anderen Nutzern austauschen oder sich inspirieren lassen.

Screenshot VSCO App: Community-Funktionen im Überblick

Community-Funktionen – Links: Personen folgen, rechts: eigene Bilder mit der Community teilen

Möglichkeiten von VSCO X

Während die kostenlose Version der VSCO App mit einer Reihe von voreingestellten Filtern und Werkzeugen zur Bildbearbeitung daherkommt, gibt es noch „VSCO X“.

„VSCO X“ ist eine Mitgliedschaft, die gebührenpflichtig ist und dem Nutzer noch mehr Möglichkeiten zur Bildbearbeitung bietet. Neben über 100 klassischen VSCO-Voreinstellungen, bietet der kostenpflichtige Dienst auch Film X™-Voreinstellungen und weitere Tools sowie monatlich neue App-Ergänzungen. Dazu zählt beispielsweise auch das neue „Rahmen“-Tool, mit dem man kreative Rahmen um seine Aufnahmen platzieren kann. Ebenso gibt es einen Info-Bereich, auf denen ausgewählte Fotografen Fotografie- und App-Tipps geben.

Fazit

Die VSCO App bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. Besonders die zahlreichen modernen Filter machen die App zu einer guten Alternative gegenüber anderen Apps zur Bildbearbeitung. Aber auch die unterschiedlichen Werkzeuge, mit denen man Feinabstimmungen bezüglich Helligkeit und Bildrauschen treffen kann, überzeugen. Alles in Allem hat man mit dieser App zur Bildbearbeitung eine Art Mini-Lightroom in der Hosentasche immer dabei, mit der man seine ganz eigene Bildsprache entwickeln kann.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.