Nikon

Nikon ist ein japanischer Hersteller von Fotoapparaten, Objektiven und weiteren optischen Präzisionsgeräten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio zählt zu den bedeutendsten Unternehmen für Fototechnik weltweit. Seit 1961 ist Nikon auf dem europäischen Markt aktiv durch die Nikon AG Switzerland in Zürich vertreten. Das Unternehmen bietet Spiegelreflexkameras, Systemkameras, COOLPIX Kompaktkameras sowie Objektive und Blitzgeräte an.

Seit 1959 baut Nikon Spiegelreflexkameras, ab 1994 auch digitale Modelle. 2004 läutete die Nikon D70 die Ära der bezahlbaren digitalen Spiegelreflexkameras bei Nikon ein. Die Nikon-D-Serie umfasst digitale Spiegelreflexkameras mit Bildsensoren der Grösse 24 mm x 16 mm, welche vom Hersteller als „DX-Format“ bezeichnet werden, sowie der Grösse 36 mm × 24 mm („FX-Format“). Die Sensorgrösse FX entspricht der des analogen Kleinbildfilms und wurde erstmals 2007 in der Nikon D3 verbaut. Baureihen im Bereich analoger Spiegelreflexkameras sind die F-Serie und die F-Serie-Autofokus.

Von der Modellnummer lässt sich nicht unmittelbar auf die Qualität der Kamera schliessen. Aktuelle Profimodelle sind etwa die Nikon D300S und die Nikon D810. Für fortgeschrittene Fotografen bietet Nikon zum Beispiel die Modelle D7200, D750 und D610 an. Für Anfänger eignen sich unter anderem die Modelle Nikon D5500 und Nikon D3300. Viele Modelle sind mit Wi-Fi Funktion ausgestattet und können Full-HD-Filme aufnehmen. Einige Modelle wurden mit dreh- und neigbaren Displays ausgestattet.

Abhängig von der Grösse des Bildsensors – und damit vom Kameramodell – können unterschiedliche Objektive mit entsprechenden Objektivbajonetten verwendet werden. Die Kameras der Nikon D-Serie verwenden das Nikon F-Bajonett, welches bereits seit 1959 auf dem Markt ist und seither diverse Weiterentwicklungen durchlaufen hat.

Nikon bietet mit der Nikon 1 seit 2011 spiegellose Digitalkameras mit Wechselobjektiven, sogenannte Systemkameras, an. Für die Kamera wurden ein neuer Sensor sowie ein neues Bajonett entwickelt. Die Kameras sind im Vergleich zu Spiegelreflexkameras kompakter, da die Komponenten für den optischen Sucher entfallen und die Brennweite durch das kleinere Sensorformat geringer ist. Bisher sind vier Modellreihen der Nikon 1 erhältlich. Die S-Serie ist die kompakteste Variante, sie und die J-Serie haben keinen elektronischen Sucher und besitzen einen integrierten Blitz. Die V-Serie bietet einen elektronischen Sucher und einen Blitzschuh. Die AW-Serie ist wasserdicht, stossfest und kälteresistent und damit bestens für Outdoor- und Unterwasserfotografie geeignet.