Fashion-Blogger verraten Ihre Tipps für tolle Fashion-Aufnahmen

Fototipps von vier Schweizer Fashion-Bloggern

Fashion-Blogs inspirieren uns täglich auf die ein oder andere Weise – sei es mit ausgefallenen Styles und Kombinationen oder mit tollen Fotos. Doch was auf den Bildern so leicht und inspirierenden wirkt, bedarf viel Arbeit. Wir haben daher vier unserer liebsten Schweizer Fashion-Blogger nach ihren Tipps für tolle Fashion-Aufnahmen gefragt.

Der Fashion-Blog blooming.veins – Retro und Oldschool Looks treffen auf persönliche Gedanken

Die Fashion-Bloggerin Tatjana vom Blog blomming.veins

Quelle: bloomingsveins.com

Auf ihrem Blog blooming.veins begeistert Tatjana Ihre Leser nicht nur mit tollen Oldschool- und Retro-Looks, sondern auch mit persönlichen Gedanken zu alltäglichen Dingen. Sich selbst bezeichnet Tatjana als Rock’n’Roll Seele hinter ihrem Blog, auf dem sie ihre Leidenschaft zur Kreativität ausdrückt.

Dass man für coole Fashion-Aufnahmen keine teure Ausrüstung benötigt, beweist Tatjana auf ihren Bildern. So schiesst sie Ihre Blogfotos alle mit dem iPhone und benutzt zur Nachbearbeitung gerne die VSCO-Cam App oder Afterlight.

Für das Posing vor der Kamera setzt die Bloggerin ganz auf Natürlichkeit: „Immer man selbst bleiben und nicht verstellen. Wir neigen nämlich alle dazu, uns vor der Kamera „anders“ zu verhalten als sonst und genau das sieht man auf den Fotos. Es sieht künstlich aus, unnatürlich und bewirkt eigentlich genau das Gegenteil von dem, was man ausdrücken möchte. Natürlich überlege auch ich mir manchmal Positionen, die ich ausprobieren möchte. In erster Linie mache ich das, weil ich gerne unterschiedliche Fotos zeige.“

Link zum Blog: www.bloomingveins.com

Instagram: gaegelainen

Die Fashion-Bloggerin Tatjana vom Blog blomming.veins im Retro Look

Quelle: bloomingsveins.com

Der Fashion-Blog miiju.ch – Minimalismus trifft auf Wanderlust

Die Fashion-Bloggerin Mirjam vom Blog MIIJU

Quelle: miiju.ch

Minimalismus, legere Lässigkeit und Unangestrengtheit“, dass beschreibt den Look der Schweizer Fashion-Bloggerin Mirjam am besten. Neben lässigen Looks gibt es auf dem Blog MIIJU auch eine Menge mehr zu entdecken. Unter dem Stichwort Wanderlust lässt die Weltenbummlerin ihre Leser beispielsweise fotografisch an ihren Abenteuern teilhaben.

Immer mit dabei hat Mirjam ihre Systemkamera, die Olympus Pen. Ihre Spiegelreflexkamera von Canon kommt nur zu Hause bei Close-Up Aufnahmen zum Einsatz. Auch Mirjam setzt beim Fotografieren auf Natürlichkeit und fotografiert wann immer es geht bei Tageslicht: „Mir persönlich ist Authentizität besonders wichtig: deshalb trage ich nie Looks nur für Outfit-Posts, sondern meine übliche Garderobe!

Neben Outfit-Bildern findet man auf dem Blog auch coole Flat-Lay-Aufnahmen (eng. für platt liegend), die sie nach dem Motto „weniger ist mehr“ arrangiert, damit alle Details gut zur Geltung kommen.

Link zum Blog: www.miiju.ch

Instagram: miiju

Die Fashion-Bloggerin Mirjam vom Blog MIIJU - Ihre Kameraausrüstung

Quelle: miiju.ch

Der Fashion-Blog nissimendes.ch – Coole Looks treffen auf portugiesische Wurzeln

Fashion-Blogger verraten Ihre Tipps für tolle Fashion-Aufnahmen

Quelle: nissimendes.ch

Die Schweizerin Nissi mit portugiesischen Wurzeln widmet sich auf ihrem Fashion-Blog ihrer Passion der Mode. Dies sieht man auch in ihren Bildern. Coole Outfits und immer ein Auge fürs Detail, das zeichnet den Style von Nissi aus.

Die Grundlage für gute Fashion-Fotos ist für die Bloggerin das Outfit selbst. Sobald der Look steht, geht es für Nissi an das Location-Scouting. „Mit der Zeit bekommt man einen Blick für die Hintergründe, Ausschnitte und Objekte. Ich mag am liebsten Industriegebäude, Ruinen, Graffitis und Strände.“ Damit die Aufnahmen auch gelingen, setzt sie auf eine gute Ausrüstung: „Eine gute Fotografie-Ausrüstung ist für einen Blogger unerlässlich, jedoch muss man nicht gleich mehrere Tausend Franken ausgeben. Wir arbeiten hauptsächlich mit einer Canon und der Spiegelflex Nikon D3300. Das wichtigste ist für mich nicht die Kamera selbst, sondern das Objektiv. Ich habe zwei, auf die ich nicht mehr verzichten kann. Das Teleobjektiv von Canon mit einer 135mm Festbrennweite und ein zweites mit 50mm Festbreite.

Link zum Blog: nissimendes.ch

Instagram: nissi_mendes

Die Fashion-Bloggerin Nissi vom Blog nissimendes.ch - Portraitaufnahme

Quelle: nissimendes.ch

Der Fashion-Blogger notanitboy – Entspannte Streetstyles treffen auf modernen Minimalismus

Der Fashion-Blogger David vom Blog notanitboy.com

Quelle: notanitboy.com

Dass Fashion-Blogs nicht nur etwas für Frauen ist, beweist der in der Schweiz lebende Blogger und Illustrator David vom Blog notanitboy, der vor allem mit seinen lässigen Streetstyles überzeugt.

Seine Kamera von A bis Z zu kennen ist für seine Aufnahmen dabei besonders wichtig. Ebenso wichtig ist die richtige Belichtung des Bildes. „Ich bevorzuge es, meine Bilder in den Morgenstunden aufzunehmen, da das Licht dann weicher ist. Dadurch läuft man nicht Gefahr, dass das Bild später überbelichtet ist. Auch versuche ich mit einem möglichst niedrigen ISO Wert zu fotografieren und spiele lieber mit der Öffnung und Geschwindigkeit der Blende.“

Für seine Aufnahmen setzt er dabei auf eine hochwertige Ausrüstung. Neben seiner Canon EOS5D bevorzugt er ein 50mm-Objektiv, welches ideal ist um Details wie Schuhe und Taschen einzufangen.

Link zum Blog: www.notanitboy.com

Instagram: notanitboy

Der Fashion-Blogger David vom Blog notanitboy.com - lässiger Streetstyle Look

Quelle: notanitboy.com